Multisystemische Therapie

Kurzzeitintervention für Jugendliche mit dissozialen Verhaltensweisen

 

 

 

 

Team MST von Links:

Angelika Bendig, Marie Ehlers, Charles Watkins, Linda Siegmeier

 

Warum MST

 

MST ist ein lizensiertes, wissenschaftlich begleitetes Interventionsverfahren, welches aufgrund langjährig nachgewiesener Erfolge eine außerordentliche weltweite Anerkennung genießt.

Eine Vielzahl von randomisiert-kontrollierten Studien haben überprüfbare Belege dafür geliefert, dass MST im Gegensatz zu anderen Interventionen eine signifikante Verringerung dissozialen Verhaltens erzielt.

MST als Kurzzeitintervention führt zudem nachweislich zu einer Kosteneinsparung gegenüber alternativen, stationären Jugendhilfemaßnahmen.

 

MST kann

 

Straffälligkeit verhindern

regelmäßigen Schulbesuch gewährleisten

 

und ist geeignet für...

 

• Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren

• Jugendliche, die Störungen des Sozialverhaltens aufweisen, wie z. B. bei Delinquenz, aggressivem Verhalten, Schulverweigerung oder Substanzmissbrauch

• Jugendliche, die ein familiäres Bezugssystem aufweisen, das für Mitarbeit und Entwicklung offen ist